Fortbildungskurs Anthroposophische Psychotherapie

Wie die konventionelle Psychotherapie auch, setzt die Anthroposophische Psychotherapie darauf, durch das therapeutische Gespräch heilsame Veränderungen im seelischen Empfinden des Patienten anzustoßen. Das Menschenbild, auf dem die Anthroposophische Psychotherapie basiert, ist jedoch ein erweitertes: neben den Dimensionen Körper, Geist und Seele werden auch – wenn gewünscht – spirituelle Aspekte mit einbezogen.

Die Anthroposophische Psychotherapie nimmt sich viel Zeit, diese Fragen zu besprechen. Die Therapeuten unterstützen den Patienten dabei, mögliche Ansätze für sich selbst zu ordnen und sich dadurch neue Entwicklungschancen und neue Verhaltensmuster zu erarbeiten.

Die Grundlagen für diesen therapeutischen Ansatz können Ärzte und psychologische Psychotherapeuten im Fortbildungskurs "Anthroposophische Psychotherapie" erlernen, der im Herbst 2017 beginnt. Der Kurs vermittelt in einer zusammenhängenden Folge von Modulen mit Vorträgen, Gruppenarbeit und Fallbesprechungen Grundlagen und Arbeitsweisen der Anthroposophischen Psychotherapie.

Die sieben Module des Kurses finden im Zeitraum vom 15. September 2017 bis zum 14. April 2018 statt, jeweils Freitags von 17 bis 21 Uhr und Samstags von 9 bis 17 Uhr.

Veranstaltungsort ist: Praxis Dr. Johannes Reiner, Richterstr. 16, 70567 Stuttgart. Die Referenten sind Markus Treichler und Dr. Johannes Reiner.

Das genaue Programm finden Sie » hier

Zielgruppe

Ärzte / Psychotherapeuten mit Interesse an Anthroposophischer Psychotherapie

Veranstalter

» Deutsche Gesellschaft für Anthroposophische Psychotherapie

Anmeldung

DtGAP Geschäftsstelle

Alexa Bierlich
Theodor-Storm-Str. 31
01219 Dresden

Kosten
gestaffelte Kosten (1.400 bis 1.680 Euro)

Praxis Dr. Johannes Reiner

Richterstr. 16
70567 Stuttgart