Nachrichten

Drei Themen haben wir für Sie in diesem Monat herausgegriffen. Zum einen die Frage: Warum wird es keine interministerielle Arbeitsgruppe zum Thema Armut und Gesundheit geben? Diese stellt sich der Sozialmediziner Gerhard Trabert - und auch wir.
Zum anderen unterstützen wir das Vorhaben, einen Hitzeschutzplan für Deutschland zu erstellen, um die Auswirkungen der zunehmenden Hitzeperioden in Deutschland zu bewältigen. Einen solchen nach französischem Vorbild hält Karl Lauterbach für eine gute Idee. Zum Schluss gibt es eine kleine Zusammenfassung vom Hauptstadtkongress der wieder als Plattform für den Austausch in der Branche diente.

Wussten Sie, dass trotz hoher Investitionen in unser Gesundheitssystem, die Lebenserwartung in Deutschland im europäischen Vergleich niedrig ist? Wir haben uns angeschaut woran das liegt. Auch werfen wir den Blick auf ein Gesetz zur besseren Teilhabe von Menschen mit Assistenzbedarf. Last but not least zeigen wir Ihnen zwei Studien, die verdeutlichen, dass eine längere Kontaktzeit zwischen Ärzt:innen und ihren Patient:innen, eine nachhaltigere Rezeptausstellung mit sich bringt – wer hätte das gedacht!

Der Mai macht nicht alles neu, aber es stehen Änderungen in der Pflege an – hier wird eine verpflichtende Pflegezusatzversicherung diskutiert. Zwei interessante Studien möchten wir Ihnen ebenfalls vorstellen und außerdem einen Blick auf die sich abzeichnende verminderte und gezieltere Verschreibung von Antibiotika werfen, die wir sehr positiv sehen.

Auch im April haben wir einen bunten Strauß an Themen und News aus Medizin und Gesundheit für Sie vorbereitet. So geht es um die Idee, Ärztinnen und Ärzte dafür zu gewinnen, Patient:innen hinsichtlich der Möglichkeiten zum Klimaschutz stärker aufzuklären und um die Frage, wie Arzneimittelrüchktände im Wasser reduziert werden können. Auch werfen wir einen Blick auf die Reform der Unabhängigen Patientenberatung und stellen eine kanadische Studie zur Schwangerschaftsdiabetes vor, die vermuten lässt, dass die Umstellung einer Screening-Methode mit verantwortlich ist für die steigende Zahl von Schwangeren mit Schwangerschaftsdiabetes.

Die Auswirkungen der Coronapandemie sind - wie sollte es anders sein - auch in der Internet- und Gamingsucht zu spüren. Durch die Einschränkung der sozialen Kontakte nahm der Konsum von Internet und Computerspielen nämlich zu. Ebenfalls in unserer Rubrik Medizin und Gesundheit: Eine Studie, die zeigt, wie sich Luftverschmutzung auf den Blutdruck auswirkt, der Vorstoß zum Verbot von Werbung für ungesunde Lebensmittel für Kinder und die Frage, ob die sinkende Quote der stillenden Mütter in Verbindung mit dem Marketing der Babynahrungsmittelindustrie steht.

Das neue Jahr hat begonnen. Wir stellen wieder interessante und aktuelle Themen aus den verschiedenen Bereichen der Medizin zusammen. Im ersten Newsletter des Jahres sehen wir Fortschritte bei den Studien zur Ernährung bei rheumatoider Arthritis. Die Reformen im Gesundheitswesen lassen eine Zwischenbetrachtung zu. Ein Gutachten des Sachverständigenrates Gesundheit zeigt die Schwächen unseres Gesundheitssystems auf und lässt auf schnelle Genesung des Apparates hoffen.