Palliative Care ist ein ganzheitliches Betreuungskonzept für PatientInnen, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung befinden und den vielschichtigen damit verbundenen Problemen. 

Dies erfordert eine symptomorientierte, kreative, individuelle Versorgung sowie die Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer in geschützter Atmosphäre. Entscheidend für eine qualifizierte Begleitung und Betreuung dieser schwerstkranken Menschen ist nicht nur der Erwerb fachlicher sondern auch psychosozialer Kompetenzen zur Steigerung der Qualität zwischenmenschlicher Beziehungen. 
Es ist notwendig, dass die professionellen BegleiterInnen sich einen gemeinsamen Wissensstand erarbeiten und ihre umfassenden Kenntnisse praxisorientiert umzusetzen lernen.

Unsere Qualifizierungsmaßnahme vermittelt Themen, die zum Grundverständnis von Palliative Care und Hospizarbeit gehören und orientiert sich vor allem an den Alltagsanforderungen.

Palliative Care Basiskurs für Pflegende

In Anlehnung an das Curriculum von Kern, Müller und Aurnhammer (2010), das den gesetzlichen Anforderungen der ambulanten und stationären Hospizarbeit und Palliativmedizin entspricht. Zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft Palliativmedizin DGP. Der Kurs wird mit einem Aufsatz/einer Projektarbeit abgeschlossen.Palliative Care Basiskurs für Pflegende In Anlehnung an das Curriculum von Kern, Müller und Aurnhammer (2010), das den gesetzlichen Anforderungen der ambulanten und stationären Hospizarbeit und Palliativmedizin entspricht. Zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft Palliativmedizin DGP. Der Kurs wird mit einem Aufsatz/einer Projektarbeit abgeschlossen.

Kursleitung

Brigitte Schwab

Programm

Der Kurs erstreckt sich über 160 Stunden (Übungseinheiten á 45 Minuten), verteilt auf 4 Unterrichtswochen von montags bis freitags jeweils 09:00 bis 16:45 Uhr.
Weitere Informationen finden Sie im » Veranstaltungsflyer

Ziele

• Bedeutung von Palliative Care am Lebensende
• Kennenlernen palliativer Behandlungsansätze
• mehr Sicherheit im Umgang mit komplexen Anforderungen
• Erweiterung der Kenntnisse von spezifischen Symptomen und deren Auswirkungen
• sensibler Umgang mit rechtlichen und ethischen Fragestellungen

Kursinhalte

• Grundlagen Palliative Care und Hospizarbeit
• Palliativmedizin und -pflege, begleitende Therapien
• Standards und politische Dimension
• Netzwerkarbeit
• Bestattung und Abschied

Letzter Termin der Reihe:

• Woche 4: 11. bis 15. Februar 2019

Zielgruppe

Pflegefachkräfte in stationären und ambulaten Einrichtungen

Veranstalter

Akademie für Anthroposophische Medizin Havelhöhe
Kladower Damm 221 (Haus 24)
14089 Berlin

Anmeldung

Bitte melden Sie sich online auf der Website der » Akademie für Anthroposophische Medizin Havelhöhe an.

Kosten
325 Euro pro Woche (inkl. Verpflegung)

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

Haus 24, Eingang Ost
Kladower Damm 221
14089 Berlin

Karte öffnen

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an Google Maps übermittelt. Erfahren sie mehr zum Datenschutz.