Patient und/oder Leitlinie

Das Spannungsfeld zwischen wissenschaftlichem Standard und praktischer Individualisierung in der Onkologie

Die Onkologie wird für Patienten aber auch für Ärzte immer komplexer. Leitlinien sollen uns in unseren Tumorkonferenzen unterstützen, die richtige Therapie zu finden. Die Erstellung von Leitlinien ist ein intensiver Prozess, an dem die Experten ihrer Fächer das vorhandene Wissen bestmöglichst aufarbeiten und in praktische Handlungsempfehlungen formulieren.

Dabei wird häufig übersehen, dass nicht alles in den Leitlinien steht, bzw. zu vielen Fragestellungen keine oder nur unsichere Empfehlungen bestehen. Wie ist dann zuverfahren? Die Urteilsfähigkeit des Arztes ist und bleibt – auch in den Zeiten rasanter Digitalisierung – das entscheidende Bindeglied zwischen wissenschaftlichem Standard, praktischer Onkologie und vor allem dem individuellen Patienten und seinen Bedürfnissen.

Die dritte Säule der Evidenzbasierten Medizin sind die Patientenbedürfnisse. Diese erscheinen aber nicht in den Leitlinien. Wo in der langen Kette unserer Algorithmen kommt dann eigentlich der Patient vor? Wo und wann wird der Patient befragt? Wie fließen diese Bedürfnissein die Therapieentscheidungen ein? Auch die Forschungsförderung zu dieser dritten Säule der Evidenz in der Onkologie ist weit unterrepräsentiert. Am Ende stehen wir vor dem Patienten und müssen eine „individuelle“ Empfehlung aussprechen oder besser noch, mit dem Patienten zusammen entwickeln. "Patient orientated outcome measures" (PROMs) sind in aller Munde, aber wann, wo und wie fragen wir den Patienten, was er wirklich will?

Mit Frau Ilona Köster-Steinebach, ehemalige Patientenvertreterin beim GBA und Herrn PD Dr. Gunnar Folprecht, Facharzt für Hämatoonkologie und Palliativmedizin an der Universitätsklinik Dresden, ist es uns gelungen, erneut zwei exzellente Experten zu gewinnen, um diese Fragen gemeinsam mit Ihnen zu bewegen. 

Das Programm mit den Referenten finden Sie im » Veranstaltungsflyer.

Die Zertifizierung bei der Ärztekammer Berlin ist beantragt.

Zielgruppe

Ärztinnen und Ärzte

Veranstalter

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe
Klinik für Anthroposophische Medizin

Kladower Damm 221
14089 Berlin

Anmeldung

Bitte nutzen Sie den Anmeldebogen auf dem » Veranstaltungsflyer.

Hotel Maritim proArte

Friedrichstraße 151
10117 Berlin

Karte öffnen

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an Google Maps übermittelt. Erfahren sie mehr zum Datenschutz.