"Intuition" - ihr Wesen, ihre Formen, ihre Ausbildung als Fähigkeit für Wissenschaft und Praxis

„Intuition“ wird oft als Bauchgefühl oder Gefühlsintuition verstanden. Dabei gibt es auch einen denkerischen Intuitionsbegriff, wie z.B. von Thomas von Aquin, Descartes und Steiner oder bei Hegel als „intellektuelle Anschauung“ beschrieben. Intuition spielt in Wissenschaft und Praxis eine erhebliche, oft vernachlässigte Rolle. Inzwischen wird das intuitive Handeln, wie man es bei Experten in ihren jeweiligen Tätigkeitsbereichen
findet, intensiv beforscht. Ärzte, Musiker, Unternehmer – die Liste ließe sich beliebig fortführen –, sind zu komplexen Entscheidungen und Handlungen fähig, und legen dabei eine Intelligenz zutage, welche die verbale Formulierung dessen, was sie tun, weit übersteigt.

Wirklichkeitsgemäßes Denken, Fühlen und Handeln – in Ausprägungen, die flexibel, kreativ, synthetisch und zugleich analytisch, empathisch, kraftvoll und selbstwirksam sind, stellen zunehmend gefragte Fähigkeiten
dar. Intuition ist dabei ein zentraler Faktor. Ist Intuition erlernbar und steigerungsfähig? Wie entwickeln wir unsere Fähigkeiten für wertschöpfende Gedanken, Gefühle und Handlungen? Und wie hängen diese miteinander
zusammen?

Die jährlich stattfindenden Wittener Kolloquien für Humanismus, Medizin und Philosophie widmen sich der fachübergreifenden Diskussion von gesellschaftlich relevanten Grundfragen des Humanen im Kontext aktueller
Entwicklungstendenzen. Die Veranstaltung wird als Fortbildung für Ärzte, Psychologen, Pädagogen und andere Fachleute, sowie für Studierende ausgeschrieben.

Wissenschaftliche Leitung: David Martin, Peter Heusser, Renatus Ziegler, Silke Schwarz. Weitere Informationen zu Programm und Referenten entnehmen Sie bitte dem » Programmflyer

Die Zertifizierung der Veranstaltung ist bei der Ärztekammer Westfalen/Lippe (Kategorie A) und der GAÄD beantragt.
Zielgruppe

ÄrztInnen, WissenschaftlerInnen, TherapeutInnen sowie interessierte Personen

Veranstalter

» Gerhard Kienle Lehrstuhl für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin

Anmeldung
Gerhard Kienle Lehrstuhl für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin
Tagungsbüro Frau Nikola Schulze
Tel. 02330 62 47 61
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kosten
Je nach Berufsgruppe 90 bis 150 Euro

Forschungs- und Entwicklungszentrum (FEZ)

Alfred-Herrhausen-Str. 44
58455 Witten

Karte öffnen

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an Google Maps übermittelt. Erfahren Sie mehr zum Datenschutz.