3. Internationale Fachtagung

Anthroposophische Körpertherapie im interdisziplinären Dialog

In Zusammenarbeit mit der Medizinischen lädt die International Association for Anthroposophic Body Therapy (IAABT) zur Körpertherapie-Tagung ein:

Der lebendige Körper ist für uns das Instrument unserer Seele. Fließen seine Prozesse im Gleichgewicht, fühlen wir uns wohl und unsere Seele kann unbeschwert mit der Welt kommunizieren. Deshalb empfinden wir es als widersinnig, wenn Leid, Krankheit oder ein Schicksalsschlag uns aus der Bahn werfen. Dann sind wir nicht mehr wir selbst, vielleicht sogar zerrissen und verloren in der Welt oder wie eingekerkert, gefangen, sprachlos.

Was hilft? Die Hinwendung eines mitfühlenden Menschen, zur Entlastung und als Schutz, um aus der Niedergeschlagenheit aufzurichten, eine bergende Hülle zu geben. Und mit einem tröstlichen Wort ein erquickliches Licht entfachen, das zur Quelle werden kann, eine verhüllte Innenkraft wieder zu finden, sie aufzuwecken und neu zu beleben, was eingepanzert war.

Neu beleben bedeutet, Grenzen öffnen – z.B. unsere Körpergrenzen durch atmende Massage, eintauchen im lösenden Wasser, die seelischen Kräfte bewegen. Traumatische Erlebnisse aussprechen, durcharbeiten, annehmen und neue Lebenswege beschreiten. Dazu möge diese Tagung Hilfen aufzeigen - in Vorträgen, Arbeitsgruppen und Fallvignetten.

Das ausführliche Programm finden Sie » hier

 

Zielgruppe

KörpertherapeutInnen, ÄrztInnen, Pflegende, Studierende

Veranstalter

International Association for
Anthroposophic Body Therapies
https://www.iaabt-medsektion.net/

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 17. April 2019 schriftlich mit dem » Formular im Programmflyer an

Kosten
270 CHF, 145 CHF ermäßigt für Studierende und Senioren (ohne Verpflegung)

Goetheanum


CH-4143 Dornach / Schweiz

Karte öffnen

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an Google Maps übermittelt. Erfahren Sie mehr zum Datenschutz.