Bild von Spritzen

Die Charité Berlin sucht noch StudienteilnehmerInnen für eine Studie zu COVID-19, um Impfreaktionen und COVID-19-Symptome wissenschaftlich zu begleiten

Berlin, 6. Juli 2021. Ein interessantes Forschungsprojekt: An der Charité (Berlin) entsteht zurzeit eine ImpfSurv-Studie zu Impfreaktionen und COVID-19-Symptomen.

Wie ist das Sicherheitsprofil von COVID-19 Impfungen? Wie fühlen sich die Menschen während der Pandemie und was denken sie über die Zukunft des Pandemiegeschehens? Um diese und weitere Fragestellungen geht es in der bundesweit größten Online-Studie IMPFSURV unter Leitung von Prof. Harald Matthes, Ärztlicher Leiter des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe und Stiftungsprofessor am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Bundesweit größtes IMPFSURV-Studienvorhaben

 „Sichere und effektive Impfstoffe gelten als der Schlüssel für die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie. Zur schnellen Identifikation von potentiellen neuen Sicherheitsrisiken nach den Impfungen mit den unterschiedlichen Impfstoffen, sollte eine schnelle und umfassende Real-World Dokumentation dieser Risiken gewährleistet werden. Das wollen wir mit unserem ImpfSurv Register erreichen“, erklärt Prof. Matthes.

Ziel der zweijährigen ImpfSurv-Studie ist es, ungeimpfte, geimpfte sowie an COVID-19 und/oder Long-COVID erkrankte Personen zu allgemeinen Beschwerden, Symptomen einer COVID-Erkrankung sowie Nebenwirkungen nach einer COVID-Impfung zu befragen und diese miteinander zu vergleichen.

Aufbau eines bundesweiten Impfregisters

Gleichzeitig soll mit der Studie ein bundesweites Register aufgebaut werden. Es sollen langfristige Reaktionen einer COVID-19-Impfung mit den akuten Beschwerden und Langzeitfolgen einer COVID-19 Erkrankung sowie mit generellen Beschwerden der Bevölkerung verglichen werden. Ziel ist es außerdem, eine Einschätzung des derzeitigen Pandemiegeschehens zu erhalten sowie das Sicherheitsprofil von COVID-19-Impfungen zu verbessern.

StudienteilnehmerInnen gesucht

Im Rahmen der Studie werden die StudienteilnehmerInnen online über einen Zeitraum von zwei Jahren zu allgemeinen Beschwerden, Nebenwirkungen einer COVID-19 Impfung, Symptomen einer COVID-19 Erkrankung bzw. einer Long-COVID Erkrankung befragt. Zusätzlich werden Fragen zur mentalen Gesundheit erfasst.

Für die ImpfSurv Studie werden noch ProbandInnen gesucht. Die Online-Befragung findet anonymisiert statt. Die Teilnahme dauert ca. 15 Minuten. Hier können Sie an der » Online-Befragung teilnehmen.

Mehr erfahren?

Weitere Infos zur » Studie

Schlagwörter